Zeckengebiete

In dieser Rubrik beschränken wir uns auf die wichtigste einheimische Zecke, den Gemeinen Holzbock.

mehr

Hunde-Zeckenwetter

Für Hundebesitzer von besonderem Interesse: Das Hunde-Zeckenwetter!

mehr

Was tun bei Zeckenstich

Auch bei größter Umsicht kann es mal passieren…

mehr

Schützt Kleidung vor Zeckenstichen?

Grundsätzlich schützt Kleidung nicht vor Zeckenstichen! Zecken können sich sowohl an rauen als auch an glatten Oberflächen und somit an allen textilen Materialien festhalten. Sind sie einmal auf der Kleidung, laufen sie dort so lange umher, bis sie eine offene Hautfläche gefunden haben, von der aus sie in aller Regel leicht unter den Stoff gelangen. Geschlossene Kleidung kann aber durchaus helfen, Zeit zu gewinnen. Denn es dauert dann einfach länger, bis die Zecke eine Stichstelle auf der Haut gefunden hat und einsticht.


Geschlossene Kleidung

Sinnvoll ist es, lange Hosenbeine in die Socken zu stecken. Das sieht nicht modisch aus, verhindert aber, dass die Zecke gleich am Fußgelenk, wo man…

Sinnvoll ist es, lange Hosenbeine in die Socken zu stecken. Das sieht nicht modisch aus, verhindert aber, dass die Zecke gleich am Fußgelenk, wo man sie nicht sehen kann, unter dem Hosenbein hochkriecht. Ist sie gezwungen, außen am Hosenbein hochzukrabbeln, hat man eher die Gelegenheit, sie zu entdecken und rechtzeitig zu entfernen. Sind dann Hemd oder T-Shirt in die Hose gesteckt und hängen nicht locker darüber, muss die Zecke auch dort noch außen an der Kleidung bleiben. Lange Ärmel tun ein Übriges.

Zu diesem Outfit gehört selbstverständlich geschlossenes Schuhwerk.Insbesondere bietet das Tragen von Gummistiefeln – über den langen Hosenbeinen – einen guten Schutz.

Hat man sich für kurze Hosen entschieden, sollte man häufig mal einen Blick auf die Beine werfen und nach umherlaufenden Zecken Ausschau halten. Das Tragen von Röcken oder Kleidern ist problematisch, bietet es Zecken doch die Möglichkeit, unter der Kleidung verborgen nach einer geeigneten Stichstelle zu suchen.

weiter lesen

Schützt helle Kleidung besser vor Zeckenstichen?

Helle Kleidung ist nur deshalb besser geeignet, weil man Zecken darauf leichter entdecken kann. Auf hellem Untergrund ist der Gemeine Holzbock einfacher zu erkennen als auf dunklem.

Gibt es spezielle Zeckenschutzkleidung?

Es gibt Kleidung, die mit einem Biozid, meist Permethrin, behandelt wurde. Es handelt sich in der Regel um Berufskleidung, z.B. für Förster und…

Es gibt Kleidung, die mit einem Biozid, meist Permethrin, behandelt wurde. Es handelt sich in der Regel um Berufskleidung, z.B. für Förster und Waldarbeiter, bzw. um Uniformen für Soldaten. Das Insektizid ist mit einem speziellen Verfahren an die Faser gebunden, sodass es auch nach mehreren Waschgängen in der Maschine noch wirksam bleibt. Zecken, die sich auf solch einem Stoff aufhalten, werden nach einer gewissen Zeit (Sekunden bis Minuten) durch die Wirkung des Permethrins abgeschreckt und lassen sich fallen.

weiter lesen


natürliche Zeckenabweht - Probier-Set zum testen!
Zecken im Garten? - Zeckenrollen sind die Lösung!